5. Duisburger Wundtag 14. April 2018

 

WUNDE - KÖRPERBILD - SEXUALITÄT

Der Mensch hinter der Wunde und seine Bedürfnisse!

Weg von Wundheilungsfrust hin zu Wundheilungslust!

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen, Kollegen und Wundbegeisterte!

2018, unserem Jubiläumsjahr, freuen wir uns, Sie alle herzlich auf dem 5. Duisburger Wundtag begrüßen zu dürfen.

2018 wollen wir Grenzen überschreiten und ein vernachlässigtes Thema bei der Versorgung von Menschen mit chronischen Wunden in den Mittelpunkt rücken.

Wir haben vom Moment der Geburt an ein doppeltes Verhältnis zu unserem Körper: Einerseits haben wir ihn, andererseits sind wir dieser Körper (H. Plessner 1992-1985). Wir können mit unserem Körper tun, was wir wollen, aber unser Körper tut auch das, was er will.

Viele Menschen mit einer chronischen Wunde und/oder einer malignen Wunde haben ein verändertes Körperbild. Ihnen fehlt die körperliche Unversehrtheit und sie werden auf die Wunde reduziert. In ihrem Alltag spielen Scham, Unattraktivität, Kleidungsprobleme, Geruchsbildung und ein verändertes Selbstbild eine große Rolle. Der Wundverband ist fester Bestandteil ihres Körpers. Sexualität, Körperlichkeit, Zärtlichkeit und Intimität können für Menschen mit chronischen Wunden wichtig sein, müssen es aber nicht. Die Bedeutung von Sexualität ist für jeden Betroffenen und jeden Angehörigen anders. Gesellschaftlich ist die Akzeptanz des sexuellen Bedürfnisses eines Menschen mit einer chronischen Wunde, wie in vielen andere Bereichen auch, eher ein Tabuthema. Eine sachgerechte Wundversorgung und eine Aufklärung der Betroffenen und Ihrer Umgebung können aber die Grundlagen dafür schaffen, dass die eigene Attraktivität wieder steigt und körperliche Nähe wieder erlebt werden kann. Dies und noch mehr erwartet Sie.

Wir sind sehr glücklich, an diesem Tag für Sie großartige und wundbegeisterte Köpfe auf ihrem Gebiet gewonnen zu haben.

Wir freuen uns auf Sie.

Ihre

Zeynep Babadagi-Müller, M.Sc.

Fortbildungspunkte

8 Fortbildungspunkte
Wundexperte ICW

8 Ärztepunkte